Menu

Alles rund um den Blog | Für mich wichtiges Zubehör!

Es kommen immer wieder die gleichen Fragen auf. Es geht um Zubehör für meine Fotos, Zubehör zum Tehma Blog und und und. Ich habe bei lilycarnet.de* gesehen, dass sie ihr Blog-Equipment vorstellt. Diese Idee fand ich so Klasse, dass ich euch nun mein Zubehör rund um den Blog, das Bloggen und Fotografieren vorstellen möchte.

Vielleicht hilft euch das ein oder andere was ich verwende weiter. Natürlich ist mein Blog nicht das Non plus ultra, aber wenn euch gefällt was ihr seht und gern wissen möchtet was ich dazu verwende, dann möchte ich euch das nicht vorenthalten. :P

bloggen was ist mir wichtig

Welcher PC begleitet mich und welche Programme finde ich (für mich) Lebensnotwendig.

Rechner/Notebook

Ich hatte sehr lang einen festen Rechner, doch nach dem Umzug und dem zusammen ziehen mit meinem Freund habe ich mir dann ein MacBook Pro mit Retina Display* zugelegt. Nicht ganz billig, da ich mich auch für viel Arbeitsspeicher und Festplattenspeicher entschieden habe. Viel Arbeitsspeicher, weil ich gern zwei, drei Programme (auf die komme ich gleich) auf einmal verwende und viel Festplatte, weil ich meine Bilder immer dabei haben wollte. Klar speicher ich all meine Bilder immer doppelt, aber ich will sie auch immer bei mir haben. :P

Programme

Für mich gibt es für mich zwei wichtige Programme und eines, was ich schön finde zu haben. Ich stelle euch alle drei vor! ;)

Lightroom

Für mich eines der wichtigsten, wenn nicht sogar das wichtigste Programm (in der Bildbearbeitung und Verwaltung) überhaupt! Was würde ich nur ohne Lightroom machen? Ich weiß es nicht… Als ich mit der Fotografie begonnen hatte, habe ich erst nur mit Photoshop gearbeitet, aber das wurde mir zu aufwendig… auch das ablegen der Bilder war alles so unübersichtlich und kompliziert.

Ich begann also zu suchen was es denn gibt und ob es eine Möglichkeit gibt alles zu kombinieren. Damals als ich mir LR geholt habe, gab es noch Version 3! Jetzt sind wir bei Version 6! Ihr seht, ich nutze es schon ziemlich lang und habe immer das Update nachgekauft.

Ihr könnt Lightroom einzeln kaufen (hier*) oder aber im Pack mit Photoshop als „Creative Cloud Foto-Abo“ (hier*). Ich bin nach dem Kauf meines MacBooks zu dem Paket von Adobe gewechselt, einfach weil ich die Updates „kostenlos“ immer mit dabei habe und weil ich mir Photoshop allein nicht leisten könnte. ;)

iMovie

Das zweite Programm im Bunde ist für alle die, die gern Videos schneiden wollen (und ein MacBook haben). iMovie ist bei mir auf dem MacBook mit drauf und für mich sozusagen kostenlos gewesen. Okay… war sicher im Preis mit drin, aber es war einfach schon da. Ich mag es sehr. Es ist einfach zu bedienen und macht was ich will. Klar kann man damit nun keinen Kinofilm produzieren, will ich ja aber auch gar nicht. ;)

Photoshop

Kommen wir zum letzten Programm was ich habe und halb relativ wichtig finde. Man könnte auch Gimp oder ein anderse kostenloses Programm nutezen, aber ich komme am besten mit Photoshop zurecht.

Mit Lightroom bearbeite ich meine Bilder und sortiere/verwalte sie. Mit Photoshop erstelle ich Grafiken. Das heißt wenn ich für YouTube ein Thumpnail bastle nutze ich PS oder aber wenn ich ein anderes Bild irgendwie „verschönere“. ;) Gern nutze ich es auch für Stempelarbeiten. Da hab ich ein total tolles Beispiel! Allerdings mache ich soetwas sehr sehr selten.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Was ich rund um die Fotografie verwende!

Kamera

Das habe ich ja schon öfters in meinen Beiträgen erwähnt. Ich verwende die Canon EOS 5D Mark II*. Ich liebe diese Kamera und sie begleitet mich auch schon eine lange, lange Weile. Als ich mit der Fotografie begonnen habe, habe ich mir zuerst eine Canon EOS 50D* gekauft. Auch eine super Kamera und damals auch nicht die günstigste.

Die Canon EOS 5D Mark II ist als reine Portraits Kamera verschrieen, versteh ich gar nicht. Ich mache damit auch viele Bewegungsbilder, aber wie viele Bewegungsbilder macht man schon? Eher dann doch Portraits. ;) Was ich allerdings sagen will, man kann auch mit dieser Kamera Bewegungsbilder machen. Warum auch nicht?!

Seit Friederike auf der Welt ist nutze ich außerdem noch sehr viel die Sony alpha 5000. Sie ist klein und handlich. Man muss nicht immer die „Dicke“ mit sich rum schleppen. Außerdem macht sie super Bilder! Einen Vergleich zwischen der kleinen Sony und der dicken Canon habe ich auf Instagram gemacht.

Objektive

Da gibt es ein paar mehr, aber für mich ist jedes wichtig. Wenn ihr mögt stelle ich euch die Objektive in extra Beiträgen genauer vor. Hier und jetzt nur ganz kurz zu den einzelnen Objektiven.

Canon EF 50mm f/1,4 USM ObjektivDieses Objektiv nutze ich sehr, sehr viel! Ich liebe die Schärfe und für Alfi ist es optimal auch drinnen geeignet. Vorzugsweise ein Porträte Objektiv, aber mit etwas Übung und Geschick, bekommt man auch mal ein Bewegungsbild hin.

Canon EF 24-70mm 1:2.8L USM Objektiv* Dieses Objektiv habe ich sehr viel auf meiner Kamera! Für drinnen, wenn mal mehr drauf soll also nur Alfi, zum filmen oder aber auch für kleinere Bewegungsbilder ist dieses Objektiv einfach toll! Ich habe es auch immer im Urlaub dabei. Es ist einfach ein super Allrounder. :)

Canon EF 100mm/1:2,8 USM Macro ObjektivWenn ich zu faul für mein großes, schweres Objektiv bin, aber Bewegungsbilder machen möchte, dann kommt dieses Objektiv mit. Es kann alles. Bewegungsfotos und tolle Portraits. Ich liebe es! Zuerst habe ich es verkannt und wollte nur Makros damit machen. Aber als ich dann die 5D II kaufte, habe ich das Objektiv für mich neu entdeckt!

Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM ObjektivAls ich mein Fotografengewerbe anmeldete, zog auch dieses Objektiv ein. Für meine Shootings nutze ich ausschließlich dieses Objektiv. Es kann alles und macht einfach super Bilder! Egal ob schlechtes Licht ist oder nicht, bis jetzt hat es mich noch nie im Stich gelassen. Allerdings ist es auch sehr schwer, weswegen es mittlerweile sonst eher selten mit auf eine Fototour kommt.

SD-Karte

Ich habe eine SanDisk Extreme Pro* mit 64 gb Speicher. Ich bin sehr wechselfaul und hab lieber nur eine Karte. :P Auf was ihr beim Kauf einer Speicherkarte achten solltet, ist auf die übertragungsrare. Bei dieser sind es 95MB/s. Je kleiner diese Zahl, desto langsamer speichert die Kamera auf die Karte. Wenn ihr also Bewegungsbilder macht und „dauerfeuer“, dann kann es sein, dass eure Kamera einfach eine Pause macht und nicht weiter fotografiert, weil sie erst einmal warten muss, bis die gemachten Bilder auf der Speicherkarte sind. Sie wird also langsamer als sie eigentlich ist. 

Licht

Zum größten Teil nutze ich das natürliche Licht. Seit wir in der neuen Wohnung wohnen, haben wir große Fenster, weswegen es sehr hell in der Wohnung ist. Draußen ist es logisch das man das natürliche Licht nutzt. Ihr solltet auf jeden Fall auf euren internen Blitz der Kamera verzichten. Meine Canon EOS 5D Mark II hat sogar gar keinen Blitz mehr.

Zum Filmen nutze ich allerdings Licht. Manchmal auch in der Wohnung zum fotografieren, wenn es draußen einfach zu dunkel ist. Dafür habe ich zwei Softboxen mit Dauerlicht*, die sind einfach super. Machen sanftes Licht ohne harte Schatten.

Alles rund um den Blog. Was ich für mich als wichtig erachte!

Hosting und Domain

Meine Seite lag bis vor kurzem noch bei revido.de, doch diese wurden von alfahosting.de* übernommen. Dort gibt es die verschiedensten Pakete für die verschiedensten Ansprüche. Ich habe eines mit WordPress Option. Super einfach zu Installieren und zu verwenden. Meine Domain ist auch gleich mit dabei. Also super Sache. Es gibt allerdings noch mehr Hosting Möglichkeiten. Sicherlich auch günstigere! Aber ich war nun mal bei revido… und da ging’s schwupp mit zu alfahosting…

Blogprogramm

Zum bloggen benutze ich wie oben schon erwähnt WordPress. Es gibt natürlich noch viele andere, zum Beispiel blogger. Ich finde allerdings die Möglichkeiten, die ich mit WordPress und den ganzen PlugIns habe, am besten.

ProPhoto als WordPress Theme

Um das Layout von WordPress* zu verändern kann man sich verschiedene Theme kaufen, es gibt auch kostenlose Varianten oder man ist geschickt im selbst programmieren, dann kann man das auch alles allein. Ich bin nicht geschickt und möchte relativ schnell ein Ergebnis. Weil ich auch gern mein Layout verändere und nicht jedes mal ein neues Theme kaufen möchte, habe ich mich (damals, als ich überwiegend Fotografiert habe) für ProPhoto* entschieden.

Mit ProPhoto kann man ganz einfach sein Layout selbst gestalten, so wie man es am liebsten hat. Ja, es ist nicht ganz billig, aber für mich hat es sich auf jeden Fall gelohnt. ;)

Was braucht man für einen schönen Blog

Habt ihr nun noch Fragen? Hab ich was vergessen?

Das ist alles, was ich rund um den Blog und das bloggen verwende. Wenn ihr meint, ich sollte etwas vergessen haben, dann freu ich mich über einen Kommentar. Auch so freu ich mich über einen Kommentar. ;)

Mich würde interessieren, was ihr so verwendet? Welches Objektiv findest du besonders toll? Was magst du lieber, LR oder PS? Schreibt mir alles was euch einfällt in die Kommentare. Dafür sind die da. ;P

 

* Affiliate Link / Werbung, völlig unbezahlt und von mir empfohlen.

 

Add a comment...

Your email is never published or shared.

  • Sabine15. August 2016 - 10:25

    Danke für den tollen Einblick! :-)ReplyCancel

  • Maddy17. August 2016 - 11:14

    Hallo Nadine :-) ich bin jetzt schon so lange stiller Leser deines Blogs und Zuschauer deiner Youtube Videos. Nach dem Lesen dieses Blogbeitrags hab ich das Bedürfnis dir mal einen Kommentar da zu lassen :-)Ich überlege jetzt schon so lange mal einen Blog zu starten oder bei Youtube aktiv zu werden, deinen Beitrag fand ich deshalb sehr hilfreich. Ich fotografiere jetzt schon seit 4 Jahren leidenschaftlich gerne. Vor kurzem ist die Canon 80D bei mir eingezogen und ich bin soooo begeistert (vorher 600D). Dass 100mm 1:2,8 Macro gehört zur Zeit auch zu meinen Lieblingsobjektiven. Ein Freund hat mir das 70-200 1:2,8 zum testen geliehen – ich bin schon ganz gespannt.Hunde sind meine zweite große Leidenschaft. Ich bin mit einem Wolfspitz aufgewachsen, vor zwei Jahren mussten wir ihn jedoch leider einschläfern, weil er sich nur noch gequält hat. Seitdem fehlt mir irgendwie etwas… Ich würde gerne wieder einen halten jedoch ist das in unserer Wohnung leider nicht erlaubt. Ich muss mich noch ein paar Jahre gedulden bis das Haus mit Garten möglich ist. Deshalb ist die Hundefotografie für mich auch sehr wichtig, das füllt diese kleine Lücke in meinem Herzen (ohje hört sich das schräg an) :-)Ich lieeeeeebe deine Videos in denen du zeigst wie du die Fotos bearbeitest. Ich schaue gerne anderen Fotografen über die Schulter, jeder hat so seinen ganz eigenen Stil. Ich habe auch Photoshop & Lightroom – ohne wäre ich aufgeschmissen ;-)  Aber ich bin mir dauernd unsicher ob das Foto durch meine Bearbeitung besser oder schlechter geweorden ist :-D Also gerne mehr davon! :-)Zu guter Letzt möchte ich dir noch zum Mamawerden gratulieren :-)  Da steht dir ja ein aufregendes neues Abenteuer bevor Liebe GrüßeMaddy (24 aus NRW)ReplyCancel

    • froileinfreddy18. August 2016 - 8:17

      Ooooh, danke für diese lieben Worte. :)
      Das mit dem verbessern oder verschlechtern nach bearbeiten von Bildern kenne ich nur zu gut. Manchmal schau ich mir die Bilder am nächsten Tag an und denke mir „ach du schreck, was hast du denn da gemacht?!“ naja… und dann wird noch mal bearbeitet. :P Aber das ist ganz normal.
      Das du keinen Hund mehr halten darfst (erst mal) ist ja total doof und schlimm. Da würde mir auch was fehlen. Aber vielleicht klappt es ja ganz bald wieder bei dir. :) Die Hundefotografie ist einfach toll. Ich verstehe dich da total. Erst vor kurzem habe ich mir meine Bilder angeschaut und mich gefreut. Leider habe ich in den letzten 1,5 Jahren kaum bis gar keine Shootings mehr gehabt. Leider gibt es hier in der Gegend zu viele, die ihre Shootings kostenlos anbieten (und dann doch Geld nehmen, was ja verboten ist)… da hat man dann selbst keine Chance mehr (vor allem weil deren Bilder ja super sind!)
      Egal… ich hab jetzt sowieso keine Zeit fürs Fotografieren von anderen Hunden. Ich konzentriere mich auf Alfi und unsere kleine Familie. ;) Ach… das ist so schön… eine eigene kleine Familie. :)
      Mal sehn ob ich es schaffe demnächst wieder etwas über die Fotografie zu schreiben, das mache ich nämlich gern! :) Wenn du Fragen oder Wünsche hast, nur her damit, dann kann ich schauen ob ich dazu was zu sagen haben oder sagen kann. :P
      Liebe Grüße
      NadineReplyCancel

  • Anonymous10. September 2016 - 8:25

    Steht ja alles im Blogbeitrag. ;)
    Ich nutze WordPress und lasse darüber dann noch prophoto laufen, damit kann man seinen Blog super an seine eigenen Bedürfnisse anpassen.ReplyCancel

Lass uns in Kontakt treten!

Möchtest du dein nächstes Projekt mit mir starten? Oder hast Fragen und Anregungen? Das ist toll!

Schreibe mir eine Nachricht via Handy oder E-Mail und ich werde mich so schnell es geht bei dir melden.

0176 32 63 22 42

hallo(at)froileinfreddy.de